Beiträge

Artur Karczynski: "Jugendarbeit macht Spaß"

2017 jan Karczynski ArturGute Trainer zeichnen einen erfolgreichen Verein aus. Die Volleyballabteilung des VfB Friedrichshafen freut sich, dass sie hat seit Kurzem mit Artur Karczynski einen weiteren Trainer mit B-Lizenz hat.

Artur Karczynski ist schon mit dem Volleyballgen auf die Welt gekommen. Schließlich hat schon sein Vater Michael Volleyball gespielt. Das war in Polen, bevor die Familie 1989 nach Meersburg kam. Hier hat der heute 34-Jährige das Volleyballspielen gelernt und als Zuspieler in Meersburg und Überlingen gespielt.

Vor zehn Jahren hat er sich mit den Landesliga-Damen in seinem Wohnort Überlingen erstmals als Trainer versucht. „Das hat Spaß gemacht“, sagt Karczynski mit einem Leuchten in den Augen. Nach einem Jahr entschloss er sich, die C-Lizenz zu machen und trainierte drei Jahre lang die Überlinger Herren 3 mit sehr jungen Spielern.

„Dann wollte ich ein paar Schritte weitergehen und habe geschaut, wo ich mich weiterentwickeln, und etwas bewirken kann“, erzählt der Überlinger, wie er vor vier Jahren zum VfB Friedrichshafen kam. Zunächst hat er ein Jahr bei VfB-Trainer Paolo Cipollone in der U16-Jugend als Co-Trainer assistiert, bevor ihm Jugendleiter Adrian Pfleghar Verantwortung als U14-Trainer übertrug.

„Es ist super, weil man sehr schnell eine Entwicklung sieht“, spricht Artur Karcynski begeistert von der Jugendarbeit. Und VfB-Jugendleiter Adrian Pfleghar freut sich über Karczynskis Engagement: „Für uns als Verein ist es immer wichtig, dass sich die Trainer weiterbilden, um unsere Jugendlichen auf hohem Niveau ausbilden zu können.“2017 janKarczynski Artur Kinder

Die nächsten Termine